Humanitäre Hilfe für Syrien

Ob es “von hier aus” praktisch realisierbar ist oder nicht – dies ist ein Spendenaufruf für Syrien, bei dem durch die Initiatoren und Empfänger gesichert ist, dass die Hilfe dort ankommt, wo sie hingehört. Nebenbei: Russland sendet offiziell auch Hilfslieferungen in die Flüchtlingscamps jenseits der syrischen Grenzen. Aber hier geht es um Unterstützung für die Menschen im Inneren.
Im Folgenden: Spendenaufruf, Quelle: www.ippo.ru
Die Kaiserliche Orthodoxe Palästina-Gesellschaft startet eine Sammlung von humanitären Hilfsgütern für die Menschen in Syrien. Spenden werden vom 31. März bis 10. April 2013 entgegengenommen. Unterstützt wird diese Aktion vom Solidaritätskomitee mit den Völkern Libyens und Syriens und der Russisch-Orthodoxen Kirche. Die Übergabe der Hilfsgüter ist für den Unabhängigkeitstag der Syrischen Arabischen Republik – den 17. April – vorgesehen.
Die Arbeitsgruppe für den Schutz der Christen in Nahost und Nordafrika der Palästina-Gesellschaft wird die Hilfslieferung in Damaskus an den Patriarchen von Antiochia und den syrischen Großmufti Achmad Badr ad-Din Hassun übergeben.
Was wird benötigt?
Außer Geldspenden, für die vornehmlich Medikamente erworben werden (Bankrequisiten weiter unten), sind das folgende Dinge:
  1. Medikamente. Antibiotika, Cephalosporine, Anästhesiepräparate (Anmerkung: Von Privatpersonen werden keine Arzneimittel und Medikamente angenommen.)
  2. Verbandmaterial, Tropfe, Spritzen, chirurgisches Nahtmaterial
  3. Ausrüstung für die Leistung schneller medizinischer Hilfe: Narkosegeräte, Defibrillatoren, Sauerstoff-Inhalatoren, Ausrüstung für die Bluttransfusion, Frühgeborenen-Brutkästen, Tragen, etc.
  4. Nahrungsmittel für Kinder und Materialien für die hygienische Pflege von Kindern.
  5. Hilfs- und Arbeitsmittel für Schulen und Büros.
  6. Decken, Bettwäsche, Hand- und Badetücher, Seife.
  7. Lebensmittel mit langer Haltbarkeit (Mehl, Zucker, Zwieback, Reis)
Der Metropolit von Homs Georgios (Patriarchat von Antiochia), welcher unlängst in Moskau zu Gast bei Patriarch Kyrill gewesen ist, bat die russische Palästina-Gesellschaft insbesondere darum, mit Vitaminpräparaten und Arzneimitteln für Kinder zu helfen.
Hotline für Anfragen bezüglich der Spendenaktion: +7 495 504 8628
Wir möchten darauf hinweisen, dass aufgrund von Zollbestimmungen alle Arten von Sachspenden nur in Originalverpackung (“fabrikneu”) angenommen werden können.
Die Annahme von Spendenmitteln erfolgt an Orten und in Gebäuden, die dafür von der Russisch-Orthodoxen Kirche zur Verfügung gestellt werden:
  • Kloster Marfo-Mariinskaja. Adresse: Москва, Большая Ордынка, дом 34, строение 3 (gmaps). Täglich 11 bis 19 Uhr. Kontakttelefon: +7 495 542 0000.
  • Novospassky-Kloster. Adresse: Москва, Крестьянская площадь, дом 10 (gmaps). Täglich 8 bis 22 Uhr. Kontakttelefon: +7 495 676 9570.
  • Zentrum für Volontariate der Orthodoxen Universität Russlands. Adresse: Москва, Новая площадь, дом 12 (gmaps).
  • Bürger- und Familienzentrum “Grazhdanskaja smena”. Adresse: Москва, улица Таганская дом 40/42 (gmaps). Täglich von 11 bis 20 Uhr.
Die Kaiserliche Orthodoxe Palästina-Gesellschaft möchte den Privatpersonen und Organisationen, welche dem Spendenaufruf folgen, ihre herzliche Dankbarkeit zum Ausdruck bringen.
Bankrequisiten (NB: keine Ahnung, ob diese Kontodaten aus dem Ausland überhaupt funktionieren; der Vollständigkeit halber liefere ich sie mit – apxwn)

Vneshprombank
INN (Steuer-ID) 7704272518, KPP 770401001
Kto.-Nr. 40703810000000005871 bei der Vneshprombank Moskau (ООО «Внешпромбанк» г. Москва)
Korr.konto (K/s) 30101810500000000455
BIC 044525455
OKPO-Nr. 97173552
OGRN-Nr. 1067799022862
Zahlungsempfänger: Фонд святых равноапостольных Константина и Елены (Fonds der heiligen apostelgleichen Konstantin und Helena)
Zahlungsgrund: для оказания гуманитарной помощи народу Сирии (humanitäre Hilfsleistung für das syrische Volk)

Da die Spendenaktion bereits seit ein paar Tagen läuft, gibt es schon ein paar Bilder von den Annahmestellen, die oben angegeben sind:
Im Novospasskij-Kloster. Hinweisschild: „Spendensammlung für das syrische Volk“

Ebenso im Martha-und-Maria-Kloster.

Spendenkästen im Kloster. Bilanz zum 03.04.2013: 302.000 Rubel, viele Sachspenden
von Unternehmen insb. aus dem Pharmabereich

Tags:,

Trackback von deiner Website.