• Home
  • Stream
  • Lokalisierung der ANNA-News-Reportagen aus Dschobar/al-Qaboun

Lokalisierung der ANNA-News-Reportagen aus Dschobar/al-Qaboun

Die letzten Frontreportagen von ANNA-News aus den oben genannten Gebieten werden jetzt regelmäßig und recht zeitnah mit deutschen Untertiteln versehen, so dass sich generell wahrscheinlich ein Abonnement des Videokanals lohnt. Ich werde hier vermutlich nur die Reportagen extra veröffentlichen, die aus irgendeinem Grunde von besonderem Interesse sind oder in einen gewissen Kontext passen. Auf G+ werden sie aber alle geteilt.

Unlängst habe ich auf Wikimapia in dem besagten Gebiet Markierungen gefunden, die das genaue Gebiet abgrenzen, in denen die in den Reportagen dokumentierten Kampfhandlungen stattfinden. Es gibt, was das betrifft, aber inzwischen noch eine recht detaillierte Analyse mit minutengenauer Kartenanbindung für diese Reportagen: „Assad’s Late-Summer Damascus Counter-Offensive“.

Den Text muss man nicht unbedingt lesen, im wesentlichen ist’s eine Nacherzählung der Dinge, die in den Reportagen dokumentiert werden. Interessant sind aber die Karten. Soweit ich das beurteilen kann, ist alles soweit korrekt lokalisiert, man muss dabei aber bedenken, dass die Kartenausschnitte nicht genordet sind.

Hier nun doch noch einmal die gestern veröffentlichte (aber von ihrem Gehalt her etwas ältere) Reportage (Untertitel einfach auf Deutsch schalten):

Tags:

Trackback von deiner Website.

  • LeChevalier

    Danke für das Video, sehr interessant. Allah yih fizkin!

    Habe neue Infos von der Front. In Dayr Attiya (Deir Attiyeh) sind gestern Dutzende Terroristen getötet worden. Die Allermeisten waren Pakistaner und Somalier, die jetzt den Tod fanden. Die Stadt selbst war vor einigen Tagen von den Teufeln erobert worden, die SAA hat sie aber jetzt zurückerobert. El hamdililleh.

    In Al-Naqqarin (Provinz Aleppo) hat die SAA einen langen Schmugglertunnel mit zig Waffen ausgehoben. Dabei wurden über 100 Terroristen getötet. Bravo.

    Die Helden der SAA haben eine Konteroffensive der Teufel in der Provinz Aleppo zurückgeschlagen und sind jetzt selbst in der Offensive. Man hat bereits große Teile des Industriegebiets erobert. Außerdem wurden Fabriken entdeckt, wo zahlreiche Raketen der Teufel gelagert waren. Möge Gott den Teufeln ihre gerechte Strafe geben!

    • Danke! In der Reportage lohnt es sich (mal wieder), sich die Gesichter der Männer zu betrachten (so ab 02:15) und sich die verzerrten Fratzen der Menschenfresser in Erinnerung zu rufen… Die einen verteidigen ihre Familien und ihr Land, die anderen sind die ganze Zeit über zugedröhnt. Schon bemerkenswert.

  • LeChevalier

    http://www.youtube.com/watch?v=5Wgm4TNzfXs

    Übrigens ist DESO DOGG getötet worden. Ich hatte ein Foto von seiner Leiche gesehen, muss mal schauen, ob ich die wieder finde.

    • Ja, es gab sogar ein Video. Und natürlich die üblichen Spekulationen über eine Inszenierung.

    • Enis

      @LeChevalier

      Bi Ali’yen al azim u Seyidna Rais Dr. Bashar Hafez al Assad, diese werden einer nach dem anderen kreppieren!

      40 Tausend Löwen in Jabal Mohsen halten 1/2 Million takfiris seit Jahrzehnten in Trab. Diese hirnlose Gestalten werden es niemals aber niemals den Löwenburg in Balad al Sham besteigen können.

      Al „ghanzet“ haben alles im Griff!

      Ma’assalami

  • Enis

    Nach einem kurzen „Rückschlag“ geht es vorwärts sowohl in Deir Atiyeh als auch in Aleppo.

    Zuvor wurden in Deir Atiyeh leider der Kommandant der Hezbollah Ali Iskander und 20 seiner Truppe (5 Hezbollah und 15 SAA+NDF) auf bestialischer Art und Weise mit Dölchen enthauptet worden.

    Unterdessen hat die SAA+Hezbollah 85% von Deir Atiyeh wieder unter Kontrolle. Sama TV und Addounia berichteten auch aus dem Zentrum. In Ost-Ghouta wurde zudem Deir Salman und andere Dörfer wieder bereinigt.

    In Al Nabk anderem wichtigen Gebiet in Qalamoun befindet sich die SAA im Zentrum (Saha al Mahrac). Die Ratten kriechen Richtung Westen (Al Akrub) um ihren Kopf zu Retten!

    In Aleppo versucht die SAA mit Unterstützung der Luftwaffe erste Stiche in die von Ratten geplagten Gebiete zu unternehmen.

    Aktueller Bericht aus der „Kreuzung“ des Todes zwischen den Gebieten der Ratten und der syrischen Regierung. Leider nur auf Arabisch, doch die Bilder sprechen dann für sich. Ahli Halab ist am Bluten.

    Zusammengefasst:
    Die Menschen (in den besetzten Gebieten) werden ausgeblutet. Sie haben ihnen jegliche Lebensgrundlage geraubt. Es gibt kein Brot. Sie lassen niemanden mehr raus. Das Volk hat die Nase und ihre Seele voll von ihnen. Armut und Hunger haben sie gebracht. Niemand ist mit ihrem Vorgehen einverstanden. Es gibt Demonstrationen gegen sie. Das sollen Moslems sein?!

  • Beinstuhl

    ANNA-News in Rebellen-Propaganda

    „Brown Moses“, der „Video-Detektiv“ der Rebellen nutzt dieselben Karten für seine Darlegungen, dass die „Giftgasattacke“ auf das Konto der Regierung gehen könnte. Als Hinweis bringt er auch ANNA-News ins Spiel. Angeblich sei es möglich, dass die Angriffe von dem Gebiet ausgingen, welches, wie ANNA-News (24. Juni bis 20. August) berichtete, die SAA zwischen Qaboun und Dschobar eingenommen hat.

    http://brown-moses.blogspot.co.uk/2013/11/new-key-evidence-in-understanding.html

    • Enis

      „…Moses“?????
      Hört sich nach Inzest an..

  • habkind

    „Anklage gegen Laurent Fabius wegen Kriegverbrechen“
    Vielleicht ist das der Stein, der andere „juristische“ Steine ins
    Rollen bringen könnte.

    „Drei syrische Bürger haben eine Anklage vor dem Gerichtshof der französischen Republik gegen Laurent Fabius erhoben. Und zwar wegen Mittäterschaft bei Todesdrohungen, Hausfriedensbruch, Beschädigung, Zerstörung,Verstümmelung, Mord, Sequestrierung, Entführung, Inhaftierung und bei der Verletzung der Unversehrtheit des Leichnams auf Grund seiner angeblichen Zugehörigkeit zu einer bestimmten Religion. …

    http://www.politaia.org/terror/anklage-gegen-laurent-fabius-wegen-kriegverbrechen/