Kasatschok

In der Südostukraine gibt es eine Stadt namens Antrazit:

Diverse Medien melden, und lokale Reporter bestätigen, dass dort gestern Abend eine unbekannte Zahl an Kosaken vom Großen Don-Heer eingetroffen ist. Auf jeden Fall weht die Fahne der Don-Republik, bzw. des Großen Don-Heers auf dem Verwaltungsgebäude der Stadt:

„In der Stadt Antrazit haben von russischem Gebiet aus ankommende Don-Kosaken die Kontrolle übernommen.“

Gleichzeitig beklagte sich der Kiewer Übergangs-Innenminister Awakow gestern in einem Interview direkt von der „Anti-Terror-Front“ über den desaströsen Zustand der ukrainischen Armee und deutete an, dass in Slawjansk Tschetschenen an der Seite der „Separatisten“ kämpfen, die sich durch Drill, militärische Erfahrung und ziemlich gute Ausrüstung hervortun, so dass die Strafexpedition trotz zahlenmäßiger Überlegenheit nur recht schleppend vorankommt.

Ramsan Achmatowitsch sagt, Ramsan Achmatowitsch handelt. Das alles ist gut möglich und denkbar, weil die ukrainische „Grenze“ zu Russland nicht nur löchrig ist, sondern an den meisten Stellen frei passierbar – da kann selbst der von Taruta eilig ausgehobene „Große Panzerabwehrgraben“ nichts bewirken. Über einen Graben von angeblich 4 Metern Breite hüpft ein T-90 im Bedarfsfall auch relativ lockerleicht hinüber.

Tags:

Trackback von deiner Website.